Schwamborn Logo
Veröffentlicht: 10.10.2022

WDS 250 – Wand und Decke schleifen in kleinen Räumen

Einsatz mit E-Baggern und einem perfektionierten Saugsystem sorgt für hohe Flächenleistung bei gleichzeitig verbessertem Gesundheitsschutz

Tags: AnwendungenInnovationen Teilen:

Die mit mehreren Innovationspreisen ausgezeichnete Wand- und Deckenschleifmaschine WDS 530 von Schwamborn hat pünktlich zur BAUMA eine kleine Schwester bekommen. Mit der WDS 250 ist nun mit einem Schleifradius von 250 mm die Anwendung professioneller Schleiftechnologie auch in kleinen Innenräumen möglich.

Die Auszeichnung als Finalist beim Bauma-Innovationspreis erhielt die Technologie, weil schwere Entschichtungsarbeiten, die bisher von Hand ausgeführt werden mussten, nun mit überragender Flächenleistung und bisher nicht erreichter Ergonomie und Gesundheitsschutz ermöglicht wurden.

Die neue WDS 250 wird hydraulisch betrieben und ist mit Elektro-Minikettenbaggern einsetzbar und bietet Wendigkeit in kleinen Räumen

Gerade bei der Entschichtung von kontaminiertem Material wie Asbest, Farben oder ähnlichem zeigt die Schwamborn WDS-Familie ihre ganze Stärke. Denn es wird nicht nur der Arbeiter durch die Bedienung mit Baggern oder Baurobotern maximal geschützt, sondern auch die Abfallmenge kann auf die tatsächlich zu entsorgende Schicht reduziert werden.

Entschichtungsarbeiten

Die hydraulisch betriebene Wand- und Deckenschleifmaschine kann – wie auch schon bei der Fußbodenbearbeitung – mit den unterschiedlichsten Diamantwerkzeugen ausgestattet werden. Die Bandbreite reicht bei der WDS 250 von Entschichtungs-PKDs bis zu Schleifdiamanten für den Feinschliff. Damit entstehen völlige neue – auch architektonische – Möglichkeiten für die Bearbeitung von Wänden und Decken. Aufgrund der immer strengeren Umweltauflagen für den Abbruch ist der überragende Vorteil der neuen Technologie in der gezielten Entschichtung von zu entsorgendem Material zu sehen, was gerade für die Abbruchwirtschaft von herausragender und vor allem auch kostensparender Bedeutung ist.

Schleifen bis zum hochglänzenden Ergebnis

Ein weiterer Aspekt ist neben der Entschichtung und Untergrundvorbereitung bei der Sanierung und beim Bau von Wänden und Decken die Möglichkeit Sichtbeton als Designelement im Innenausbau bis zum hochglänzenden Ergebnis zu bringen.

Wendigkeit und Bedienung mit E-Bagger

Die neue WDS 250 verbindet dabei professionelle Schleiftechnologie mit einer extrem hohen Wendigkeit. Durch die Bedienung mit elektrisch betriebenen Minibaggern ist sie auch bestens für kleinere Innenräume geeignet. Neben der Bedienung mit Minibaggern ist auch der Einsatz von noch kleineren Baurobotern möglich. Damit ist die neue WDS 250 die Lösung für die Abbruchwirtschaft, wenn es um den Abtrag von zu entsorgendem Material in Innenräumen geht.

Der Schleifkopf der WDS 250 ist je nach Einsatzbereich mit unterschiedlichsten Diamantwerkzeugen zu bestücken.

Ergonomie und Gesundheitsschutz

Vor der Einführung der WDS waren Entschichtungsarbeiten nur von Hand mit Bohrhämmern und Meißeln möglich. Der Arbeiter war somit – trotz Schutzkleidung – immer unmittelbar dem überwiegend gesundheitsschädlichen Staub ausgesetzt. Mit der neuen Technologie kann der Bediener mit erheblichem Abstand zur Wand bzw. Decke arbeiten und wird dabei auch noch durch eine perfektionierte Staubabsaugung unterstützt. Durch den Einsatz von Industriesaugern und sogenannten Staubvorabscheidern wird die Staubentwicklung auf ein absolutes Minimum reduziert. Schwamborn hat dazu das Maschine-Schlauch-Adapter-System immer weiter entwickelt und kann nun sicherstellen, dass das zu entsorgende Material ohne Belastung der Arbeiter in den Räumen direkt in sogenannten „Dustbags“ gesammelt wird.

Fazit: Wer mit überragender Flächenleistung und Ergonomie Wände- und Decken schleifen möchte, sollte sich auf der BAUMA von den vielen Vorteilen überzeugen – Schwamborn ist vertreten in Halle A1, Stand 314.