Schwamborn Logo

Schwamborn spendet für die 46. Benefiz-Aktion der NWZ

Endspurt für "Gute Taten".

Die 46. Benefiz-Aktion der NWZ ging zu Ende. Mehrere Spenden haben das Ergebnis weiter verbessert.

Das Abschlusskonzert der 46. NWZ-Aktion Gute Taten hat am vergangenen Freitagabend bei den Besuchern in der Göppinger Oberhofenkirche für große Begeisterung gesorgt. Bereits zum 12. Mal hatte der Rotary Club Göppingen-Stauferland das Benefizkonzert mit Joyful-Voices & Band unter musikalischer Leitung von Kirchenmusikdirektor Gerald Buß organisiert. Und gestern gab es gleich noch einmal Grund zur Freude: Die Rotarier überreichten NWZ-Redaktionsleiter Helge Thiele einen Spendenscheck über 3.000 Euro.

Der aktuelle Präsident Heinz Gerhardt, Schatzmeister Hans Kellermann und Gerald Buß lobten die NWZ-Aktion als "eine gute Sache mit Tradition", die von den Rotariern gerne unterstützt werden. Der Rotary Club Göppingen-Stauferland versteht sich als Serviceclub, der sich um die allgemeine Verbesserung der Lebensverhältnisse bemüht, insbesondere dort, wo keine staatliche oder andere Institution Hilfe leisten kann.

Firma Schwamborn spendet

Unternehmenschef Eckart Schwamborn fördert die Aktion mit 1.500 Euro.

Am Rande des Abschlusskonzerts in der Oberhofenkirche zeigte auch Eckart Schwamborn, Chef des gleichnamigen Unternehmens für Gerätebau in Wangen, sein großes Herz für die Guten Taten. Er überreichte einen Spendenscheck über 1.500 Euro. "Als führendes Unternehmen unserer Branche in Deutschland haben wir im vergangenen Jahr mit innovativen Neuentwicklungen weiter Boden gut gemacht. Darüber hinaus sind wir in der Region fest verwurzelt und unterstützen mit dieser Spende gerne die lokale Benefiz-Aktion der NWZ", sagte Eckart Schwamborn, der das 55-köpfige Familienunternehmen in dritter Generation führt.
Neben dem Kerngeschäft Maschinen zur Bodenbearbeitung (Schleifen, Polieren, Fräsen, Glätten) produziert das Wangener Unternehmen auch Reinigungsmaschinen sowie hochleistungsfähige Staubabsaugungssysteme.